HIPPOTHERAPIE

In der Hippotherapie wird das Pferd sozusagen „medizinisch“ eingesetzt.  Der Patient sitzt am Pferderücken, von der Physiotherapeutin gehalten und stabilisiert, und  erhält im Durchschnitt etwa 110 dreidimensionale Schwingungsimpulse pro Minute - das ist nahezu identisch mit dem Bewegungsablauf des Gehens eines durchschnittlichen Erwachsenen! Die Stimulierung von Körper und Geist wirkt sich positiv auf die psychische und neurophysiologische Entwicklung des Patienten aus.

 

Der Erfolg und die Freude der Patienten sind unübersehbar!

Die Therapiekosten werden anteilig von der Sozialversicherung getragen.

 

Anmeldung bei Elisabeth Alber-Knittelfelder: 0664 / 420 71 42